Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:
Zur Zeit haben 33 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

Polizeireport

15. Oktober 2019

+++ Heilbronn: Kluge Zeugen braucht das Land +++

Weiterlesen auf HN-REGIO.NET... 

Heilbronn: Ja-Wort unter freiem Himmel soll nicht einmalig bleiben

Unter der „Trau-weide“ an der nördlichen Spitze der Kraneninsel gaben sich in dieser Saison 44 Brautpaare das Ja-Wort. Nur drei Paare mussten wetterbedingt in die BUGA-Lounge ausweichen. Das Standesamt der Stadt Heilbronn prüft, ob es ein solches Angebot auch 2020 geben kann.
Weiterlesen auf HN-REGIO.NET...

Heilbronn: Neues Geschäft am Marktplatz - Feinkost statt Mode

Die Stadtverwaltung hat eine attraktive Lösung für die Fläche Peter Hahn in der stadteigenen Immobilie Kaiserstraße 34 gefunden, nachdem der bestehende Mietvertrag vom Betreiber zum Jahresende gekündigt wurde: Die prominent gelegenen Räumlichkeiten werden zu einem Spezialitätenmarkt und Genießertreffpunkt. Architekt Reiner Weber von Architekten61 und Innenarchitekt Rainer Palinkasch von p2raumdesign haben mit der Metzgerei Geiger aus Nordheim ein überzeugendes Konzept entwickelt. 
Weiterlesen auf HN-REGIO.NET... 

Wildblumensamen aus dem All

Bei der bundesweiten Schulaktion „Space Seeds“ werden Schulkinder zu Wissenschaftlern und erforschen Wildblumensamen, die zusammen mit ESA-Astronaut Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS waren. Als erste Schule erhielt die Heilbronner Silcherschule die aus dem All zurückgekehrten Blumensamen, um damit zu forschen.
Weiterlesen auf HN-REGIO.NET...

Die Weihnachtsbäckerei

Kann man Schnee wirklich herbeiwünschen? Gibt es tatsächlich Hunde, die sprechen, singen und auch noch das Publikum dirigieren können? Kann ein Schneemann singen und tanzen? Ist der Weihnachtsmann manchmal eigentlich auch eine Weihnachtsfrau? Und wo ist überhaupt das Rezept für die Weihnachtskekse geblieben? Antworten auf alle diese Fragen gibt das Musical „Die Weihnachtsbäckerei“, das am Samstag, 14. Dezember, um 14.30 Uhr in Heilbronn in der Harmonie zu erleben ist.
Weiterlesen auf HN-REGIO.NET...  

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

 

Von der Traubenblüte bis zur Weinlese

In Heilbronn gibt es eine Fülle von Events rund um das Thema Wein. Eine Übersicht.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...



Auf der Homepage www.docdirekt.de finden Patienten alle relevanten Informationen, ein Erklärvideo sowie die Möglichkeit, sich direkt bei docdirekt anzumelden. Weiterlesen...

Zwischenbilanz: DRK Blutspende-Woche in Tripsdrill

In Tripsdrill ist die 18. DRK Blutspende-Aktion in vollem Gange. Noch bis zum 3. August kann im DRK-Zelt vor dem Haupteingang des Erlebnisparks Blut gespendet werden. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und der Erlebnispark Tripsdrill ziehen zur „Halbzeit“ eine positive Zwischenbilanz: Seit dem Auftakt am 30. Juli bis zum Mittag des 1. August wurden insgesamt fast 1.500 Blutspenden abgegeben. Obwohl die Zahlen des Vorjahres damit nicht ganz erreicht worden sind, ist das DRK mit diesem Zwischenergebnis angesichts des heißen Wetters zum Wochenbeginn sehr zufrieden – und hofft auf noch viele Spender im weiteren Verlauf der Woche.

Am Mittwoch-Nachmittag wurde die Marke von 50.000 Freiwilligen, die in Tripsdrill seit 2001 Blut gespendet haben, übertroffen. Als Nummer 49.999, 50.000 und 50.001 wurden Annette Baumann aus Bietigheim-Bissingen, Angelika Sundermann aus Markgröningen und Erich Reichert aus Sachsenheim ermittelt, die jeweils mit einem Blumenstrauß vom DRK überrascht wurden. Für die Nummer 50.000 gab es zudem einen Jahres-Pass für den Erlebnispark Tripsdrill. Überreicht wurde die Ehrung von Tripsdrill-Geschäftsführer Helmut Fischer und Thomas Grüninger vom DRK.


v.l.n.r.: Helmut Fischer (Erlebnispark Tripsdrill), Annette Baumann (49.999. Spenderin), Angelika Sundermann (50.000. Spenderin), Erich Reichert (50.001. Spender), Thomas Grüninger (DRK)

 

Auch Klaus Renz war wieder vor Ort: Der DRK-Botschafter und Extremsportler hatte der Blutspende-Aktion bereits am Montag mit einem Fallschirmsprung aus 1.200 Meter einen spektakulären Auftakt beschert. Am Mittwoch kam er nach Tripsdrill, um selbst zu spenden: Zum Auftakt war es ihm noch nicht möglich, da er erst einige Wochen zuvor Blut gespendet hatte und zwischen zwei Blutspenden ein Abstand von mindestens 56 Tagen eingehalten werden muss. Am Mittwoch war diese Frist um, so dass Renz die Gelegenheit nutzte, die Blutspende-Aktion zum zweiten Mal innerhalb einer Woche persönlich zu unterstützen.

Wer dem guten Beispiel folgen und selbst spenden möchte, hat dafür noch bis Freitag, 3. August, täglich von 11.00 bis 18.00 Uhr, die Gelegenheit. Als Dankeschön erhält jeder Spender einen Tripsdriller Tages-Pass, der bis Saisonende 2018 eingelöst werden kann. Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesundheitlich fit sein sowie Personalausweis oder Reisepass mitbringen.

Werbung

"Große Hilfe für kleine Helden" unterstützt kranke Kinder und ihre Familien während des stationären Aufenthalts an der Heilbronner Kinderklinik - aber auch in der Zeit danach.

Große Hilfe für kleine Helden - Stiftung und Verein

Weitere Infos...