Das Wetter in Heilbronn

Polizeireport

4. Juni 2020

Weiterlesen auf HN-REGIO.NET...

Spielzeit am Theater Heilbronn ist wegen Corona-Epidemie beendet

"Schweren Herzens müssen wir die Spielzeit 2019/2020 am Theater Heilbronn beenden", verkündet die Pressereferentin Silke Zschäckel. Das Foto von Jochen Quast zeigtden Schauspieler Stefan Eichberg auf der leeren Bühne und vor dem leeren Zuschauerraum im Großen Haus des Heilbronner Theaters, ein Schnappschuss aus einer Probe, als das Theater noch proben durfte.

Weiterlesen...

Heilbronn: Corona-Delle bei Eheschließungen

Trotz der derzeit noch geltenden Corona-Beschränkungen nimmt das Heilbronner Standesamt weiter Trauungen im Rathaus vor – allerdings unter Berücksichtigung der geltenden Abstandsregeln. „Die Zahl der Eheschließungen hat aber deutlich nachgelassen“, berichtet Standesamtsleiter Uwe Schlund. So sei die Zahl der sonst stark nachgefragten Trautermine am Samstag zuletzt von etwa acht auf die Hälfte zurückgegangen.

Weiterlesen auf HN-REGIO.NET...

Lauffen: Großbrand im Städtle

Feuer zerstört zwei Wohnhäuser, zwei weitere Gebäude beschädigt: Unklar ist die Ursache eines Brandes, der am Montagnachmittag in der Lauffener Altstadt zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst beschäftigte.

Weiterlesen...

 

Wichtige Wein-Projekte realisiert

Zwei wichtige Weinprojekte für die Stadt Heilbronn sind soweit gediehen, dass sie eigentlich eröffnen könnten, wäre da nicht die Corona-Krise: der Weinpavillon Neckarbühne von den Gesellschaftern der Heilbronner Wein Villa und der Weinausschank am Wartberg des Verkehrsvereins.

Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

 

Trolli 2020 fällt Corona zum Opfer

Der Trollinger-Marathon 2020 findet nicht statt. „Wir bedauern das sehr und wissen, dass nicht nur Teilnehmer des Trolli jeden Alters, sondern auch Zuschauer sich auf diesen Lauf sehr gefreut haben“, sagt der Geschäftsführer der Heilbronn Marketing GmbH, Steffen Schoch.

Mehr Infos auf HN-FIT.NET...

Erste Besen öffnen wieder

Die ersten Besenwirtschaften in der Region öffnen wieder..

Eine aktuelle Übersicht auf HN-BESEN.NET...

Zu schnell wird jetzt schnell teuer

Geschwindigkeitsverstöße werden Autofahrer künftig deutlich teurer zu stehen kommen als bisher. Auch ein Fahrverbot droht eher. Dies sind die Konsequenzen der jüngsten Novelle der Straßenverkehrsordnung StVO, die der Bundesrat am 14. Februar beschlossen hat. Die Umsetzung ist jetzt für den 28. April geplant. Vielen Autofahrern dürften diese Neuerungen aber noch unbekannt sein. Denn in der Öffentlichkeit lag das Hauptaugenmerk bislang auf anderen Aspekten der Novelle, vor allem mit Bezug auf den Radverkehr. So werden Verstöße wie das verbotswidrige Parken auf Geh- und Radwegen sowie das nunmehr unerlaubte Halten auf Schutzstreifen und das Parken und Halten in zweiter Reihe künftig Geldbußen bis zu 100 Euro nach sich ziehen.

Weiterlesen auf HN-RECHT.NET...

Rechtsanwälte in der Region...



Auf der Homepage www.docdirekt.de finden Patienten alle relevanten Informationen, ein Erklärvideo sowie die Möglichkeit, sich direkt bei docdirekt anzumelden. Weiterlesen...

„Zucker“-Erkrankungen nehmen zu

Anlässlich des Weltdiabetestageshat das Gesundheitsamt der Stadt Heilbronn auf die zunehmende Häufigkeit von „Diabetes mellitus - Typ 2“ hingewiesen, an dem fast jeder zehnte Heilbronner erkrankt ist. So befasst sich derzeit die Kommunale Gesundheitskonferenz der Stadt Heilbronn mit Möglichkeiten zur Prävention: Eine Arbeitsgruppe erarbeitet ein Konzept mit Maßnahmen, um das Risiko für diese Erkrankung zu senken und die Folgen zu mildern. Diabetes kommt schleichend - und ist anfangs beschwerdefrei. „Bei ‚Diabetes mellitus - Typ 2‘ handelt es sich um eine Erkrankung mit erhöhten Zuckerwerten im Blut“, erklärt Dr. Peter Liebert, stellvertretender Leiter des Städtischen Gesundheitsamts. Sie komme überwiegend bei Erwachsenen im mittleren bis höheren Lebensalter vor und sei bei mehr als einem Viertel der Bevölkerung über 65 Jahre vorhanden - trete aber zunehmend auch bei jüngeren Erwachsenen und sogar bereits bei Jugendlichen auf. „Ein ‚Diabetes mellitus - Typ 2‘ beginnt meist schleichend und ist anfangs beschwerdefrei“, warnt Liebert. „Er kann jedoch mit der Zeit zu Schäden führen, zum Beispiel an Augen, Gefäßen, Herz, Nieren oder Nerven.“

So könnten bei der Diagnose bereits Begleiterkrankungen bestehen. „Für die Krankheitsentstehung sind sowohl genetische Faktoren als auch der eigene Lebensstil von Bedeutung“, betont Liebert. Eine wesentliche Rolle würden Mangel an Bewegung und starkes Übergewicht spielen. „Durch einen aktiven und bewussten Lebensstil mit gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung lässt sich vielfach das Erkrankungsrisiko senken und der Erkrankungsverlauf günstig beeinflussen“, so Liebert. Einfach und schnell: Gesundheits-Check im Internet Je eher ein bestehendes Diabetesrisiko bzw. ein Diabetes in der Frühform erkannt wird, desto früher lässt sich noch gegensteuern. Einen einfachen und schnellen Risikotest bietet der Internetauftritt der Diabetesstiftung: Online lässt sich hier mit wenigen Klicks das mögliche individuelle Risiko ermitteln, in den nächsten zehn Jahren an „Diabetes mellitus - Typ 2“ zu erkranken: www.diabetesstiftung.de/gesundheitscheck-diabetes-findrisk. Auf der Internetseite der Diabetesstiftung werden zudem Tipps zur Prävention gegeben. Falls eine erhebliche Gefährdung festgestellt wird, sollte der Hausarzt über das Testergebnis informiert werden.

Werbung

"Große Hilfe für kleine Helden" unterstützt kranke Kinder und ihre Familien während des stationären Aufenthalts an der Heilbronner Kinderklinik - aber auch in der Zeit danach.

Große Hilfe für kleine Helden - Stiftung und Verein

Weitere Infos...